Solardachziegel von Tesla Solar und Elon Musk kommen!

tesla solar roof smooth glassSie sehen aus wie gewöhnliche Dachziegel, sind aber in Wirklichkeit Glas- oder Tonziegel mit integrierten Solarzellen. Das sogenannte Solar Roof, also Solar-Dach, wird einfach komplett auf einem Hausdach eingedeckt und sieht dabei schick aus. Das ist die schönere Variante gegenüber den hässlichen Solar-Platten wie man sie aktuell kennt. Schließlich ist die Solarnutzung absolut unsichtbar.

 

Natürlich empfiehlt der Chef persönlich, Elon Musk, auch noch die Nutzung eines Powerwall-Stromspeichers. Damit kann Sie die tagsüber vom Solardach gewonnene Energie rund um die Uhr gespeichert und bei Bedarf genutzt oder in der Stromnetz eingespeichert werden.

 

Aktuell zwei Modelle Flachdachziegel zur Auswahl

 

Aktuell gibt es zwei verschiedene Flachdachziegel im Angebot: Strukturiert und Glatt. Ab 2018 sollen noch die Optik Schiefer hinzukommen und die neue romanische Ziegelform Toskana. Auf der Webseite von Tesla wird eindrucksvoll gezeigt, wie stabil die neuen Solar-Ziegel sind. In kurzen Animationen wird gezeigt, wie stabil die mit gehärtetem Glas beschichteten Solarziegel sind. Sie werden mit einem tischtennisballgroßen Hagelkorn beschossen und zeigen nicht den kleinsten Sprung. Laut Tesla sollen die Ziegel dreimal so robust sein wie normale Tonziegel.

 

Auch die die technischen Werte der Ziegel können sich sehen lassen:

 

Dachziegelgarantie: Unbefristet; solange das Haus steht
Stromerzeugungsgarantie: 30 Jahre
Witterungsbeständigkeitsgarantie: 30 Jahre
Dachneigung: 14 bis 90° (vertikal)
Hagelwiderstand: Klasse 4 FM 4473 (höchste Hagelwiderstandsklasse)
Windwiderstand: Klasse F ASTM D3161 (höchste Windwiderstandsklasse)
Feuerwiderstand: Klasse A UL 790 (höchste Feuerwiderstandsklasse)
Glasbeschichtungsnormen: ASTM 1376 (anspruchsvollstes Design) EN 1096 (höchste Zuverlässigkeit)

 

Vorbestellung 2017 – Lieferung erst 2018

 

Tesla startet mit der Vermarktung aktuell in den USA und will in 2018 auch in Deutschland liefern können. Laut Tesla dauert es noch etwas die für den deutschen Markt nötigen Zertifikate und Betriebserlaubnisse zu beschaffen. Preislich soll das Solar-Dach bei knapp 22 Dollar pro Quadratfuß liegen. Also etwa 2 Dollar günstiger als ein reguläres Dach in den USA pro Quadratfuß im Schnitt kostet. Der Euro-Preis dürfte daher noch an die aktuellen deutschen normalen Dachpreise in Quadratmeter angeglichen werden.

 

Quelle: TESLA Solar Roof

 

Foto: © TESLA www.tesla.com

 

Joomla SEF URLs by Artio