Windkraftinseln in der Nordsee

sunset 2469106 640

 

Wir der Norddeutsche Rundfunk (NDR) berichtet, plant der Netzbetreiber Tennet mit einigen Partnern Windkraftinseln in der Nordsee. Unter dem Projektnamen North Sea Wind Power Hub plant das internationale Konsortium künstliche Inseln als Knotenpunkte zur Energieverteilung gewonnener Windenergie zu nutzen. Auf den Inseln sollen die Leitungen von Windparks zusammenlaufen, die sehr weit draußen in niederländischen und dänischen Hoheitsgewässern gebaut werden sollen. Die Inseln sollen nicht nur den Stromfluss überwachen, sondern auch als Speicherplatz dienen. Dazu soll überschüssige Energie in Wasserstoff gewandelt werden. Bei einer Flaute soll der Wasserstoff dann wieder in Energie gewandelt werden.

 

Geplant: 15.000 Windkraftanlagen bis 2050

 

Im Masterplan bei Tennet ist der Neubau von 15.000 Windkraftanlagen bis 2050 geplant. Dieser gesamte Stromertrag könnte laut Tennet den Strombedarf von Zentral-Europa decken. In der Planung stehen auch mindestens 10 künstliche Inseln die als gigantische Verteilerkreuz dienen, den Strom bündeln und dann zum Festland lenken.

 

Weitere Infos und Videos bietet der NDR-Beitrag in seiner Mediathek online.

 

Quelle: NDR, Visionärer Ansatz: Windkraftinseln in der Nordsee

 

Foto: Bild von Bruno Glätsch auf Pixabay

 

Joomla SEF URLs by Artio